Putzen für den Besuch – Worauf Gäste wirklich achten

Wenn wir Besuch bekommen, soll die Wohnung oder das Haus natürlich ordentlich und sauber sein. Während manche dafür nur schnell saugen, putzen andere intensiv – von den Fenstern über die Schränke bis zum Wasserhahn wird alles blitz blank geschrubbt. Aber wo schauen Gäste eigentlich wirklich hin? Und was sind die absoluten Essentials wenn man Besuch erwartet? 

Wir sind dem Ganzen mal auf den Grund gegangen und haben die wichtigsten Erkenntnisse für euch gesammelt! 

Spieglein, Spieglein an der Wand – mit unseren Tüchern wirst du wieder blank!

Das Badezimmer

Das Badezimmer ist einer der Orte, an dem sich am meisten Keime im Haus befinden. Dementsprechend sollte hier natürlich grundsätzlich eine Grundhygiene herrschen. Doch ob die Badewannenarmaturen glänzen oder nicht, darauf werden deine Gäste wirklich nicht achten. 

Wichtig ist hingegen die Toilette, und das natürlich nicht nur aus optischen Gründen, und der Boden. Vor allem der Teil der sich im direkten Blickwinkel von der Toilette aus befindet. 

Einmal saugen und wischen und schon wirkt dein Badezimmer sehr viel sauberer! 

Vergiss außerdem nicht das Waschbecken auszuwischen und die Zahnputzerspritzer vom Spiegel zu entfernen. Die Dusche, Badewanne und die Schränke kannst du ein andern Mal reinigen, denn sowas fällt den meisten Gästen eh nicht auf. 

Wenn große Flächen sauber sind, wirkt alles schon viel reinlicher. Übrigens auch Hochglanz lässt sich super mit unseren Allzwecktüchern putzen!

Große Flächen

Ob sich Staub oder kleine Flecken auf deinen Musikboxen befindet, interessiert deine Gäste meist ebenso wenig wie die eingestaubten Vasen oder ein paar Krümel auf dem Teppich. Wichtiger ist es, große freie Flächen zu putzen. Dein Esstisch, Schreibtisch und die Küchenarbeitsfläche sollten sauber und aufgeräumt sein und schon sieht es viel ordentlicher aus. Übrigens eignen sich dafür unsere Allzwecktücher besonders gut! Einmal nass, einmal trocken und schon sehen deine Flächen wieder super sauber aus. 

Gerüche

Früher als man überhaupt Dreck oder Unordnung wahrnimmt, spielen Gerüche eine Rolle. Du hast am Abend zuvor Fisch gebraten und der Geruch hängt noch in der Luft? Oder die Spülmaschine, Waschmaschine oder sonstiges müffeln? Versuche die Gerüche loszuwerden, indem du gut lüftest und vielleicht einen Selbstreinigungsmodus anstellst. Denn wer sitzt schon gern in einem Zuhause das nicht gut riecht? Wenn du auf die Schnelle keine gute Lösung findest, um die Gerüche nachhaltig loszuwerden, probiere es mit Duftkerzen oder anderen Raumdüften. 

Vor allem gilt aber eins: Stress dich nicht. Wenn wir Besuch bekommen geht es vor allem darum, einen schönen Abend gemeinsam zu verbringen. Ob dein Zuhause dabei blitz blank ist oder nicht, interessiert in Wirklichkeit fast niemanden. 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.